StartseiteGemeinde LaubachTSV LaubachTischtennisJubiläumSponsorenLinks

ab 2013:

Saison 2021/2022

Saison 2020/2021

Saison 2019/2020

Saison 2018/2019

Saison 2017/2018

Saison 2016/2017

Saison 2015/2016

Saison 2014/2015

Saison 2013/2014

Saison 2013/2014:

Berichte

Herren

Herren II

Herren III

Herren IV

Damen

Jungen U18

Jungen U18 II

Jugend U14

Vereinsmeisterschaft

Bezirksmeisterschaft

Pokalspiele

Turniere

Vereinsleben

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Disclaimer

31.05.2014 Blautalpokal Herrlingen

Für Laubach reicht es nur bis ins Viertelfinale...

3 Spieler vom TSV Laubach nahmen am Herrlinger Blautalpokal-Turnier teil.
Frank Meisterhans konnte in der Gruppe C nur 1 von 3 Spielen gewinnen und schied damit aus.
Daniel Egle gelang es, alle Spiele in der Gruppe G zu gewinnen und Michael Lamp machte es ihm in der Gruppe K nach; beide zogen als Gruppenerster in die KO-Runde ein.
Nach einem Freilos gewann Daniel Egle im Achtelfinale 3:1 gegen Jens von Einem; Michael Lamp erreichte durch seinen 3:2-Sieg ebenfalls das Achtelfinale, das er mit 1:3 Ste gegen Stephan Thiel für sich entscheiden konnte.
Im Viertelfinale war für beide jedoch Schluss - Daniel Egle verlor gegen Florian Lippold 3:0, Michael Lamp gegen Marco König 2:3.
Sieger der Herren B wurde Patrick Frick nach seinem Finalsieg gegen Marco König.

Bei den Doppel-Spielen der Herren B unterlagen Daniel Egle / Michael Lamp im Achtelfinale gegen Markus Rother / Jörg Schaubele mit 1:3, was auch hier bereits das Aus bedeutete.
Frank Meisterhans zog mit Doppelpartner Andreas Berger nach einem 3:1-Sieg noch ins Viertelfinale ein; im Spiel gegen Ihsan Günes / Patrik Idt schieden jedoch auch sie aus.
Letztendlich standen Georg Engler / Patrick Frick bei den Herren B/Doppel ganz oben auf dem Siegertreppchen.

» Ergebnis Herren B, Einzel [98 KB]
» Ergebnis Herren B, Doppel [78 KB]



11.01.2014 Neujahrsturnier Berg

Nach einem langen Tischtennis-Tag fährt der TSV Laubach mit Platz 2 nach Hause

Endspiel Doppel Herren B

Zum 40. Neujahrsturnier des SC Berg hatte sich ein großes Teilnehmerfeld angemeldet - insgesamt kämpften 159 Mannschaften (9 Damen, 94 Herren, 10 Mädchen, 46 Jungen) um den Sieg.
Die Einteilung erfolgte nach Spielstärke; so waren bei den Herren B (QTTR 1551 - 1700) 23 Mannschaften am Start - für den TSV Laubach spielten in dieser Klasse Daniel Egle / Michael Lamp.

Siegerehrung Herren B

Die Vorrunde konnte Laubach als Gruppenerster beenden; in der Endrunde besiegten sie den SV Rissegg sowie den SV Deuchelried.
Nach knapp 12 Stunden Tischtennis in Armen und Beinen musste sich Laubach in einem spannenden Finale lediglich dem stark spielenden Team SV Plüdershausen / TSV Hüttlingen geschlagen geben.

» Ergebnis Herren B, Vorrunde [18 KB]
» Ergebnis Herren B, Endrunde [28 KB]

Fotos: TSV Laubach



11.01.2014 Einladungsturnier Otterswang

Nach spannenden Gruppenspielen Einzug ins Viertelfinale

Am Wochenende nach Dreikönig fand traditionell das Einladungsturnier des ASV Otterswang für Dreier-Mannschaften statt.
Am Samstag, 11.01. gingen 14 Mannschaften in die Gruppenspiele.
Spielberechtigt waren Spieler aus der
Kreisliga B und tiefer (Bez. Allgäu-Bodensee), der
Kreisklasse A und tiefer (Bez. Donau)
, sowie bei den
Damen bis zur Bezirksliga


Vom TSV Laubach stellten Josef Grieser, Dieter Keller und Robert Wiest eine Mannschaft.
Mit Siegen gegen Altshausen II, Otterswang I und Deuchelried I sowie einer Niederlage gegen Aulendorf II qualifizierten sie sich als Gruppenzweiter fürs Viertelfinale. Hier mussten sie sich jedoch dem stärker spielenden Team Stafflangen I geschlagen geben und verpassten damit den Einzug ins Halbfinale.

Turniersieger wurde Aulendorf I nach einem spannenden Finalspiel gegen Altshausen I.

» Ergebnis [6 KB]



06.01.2014 Dreikönigsturnier Maselheim

Langjährige Siegesserie beim Dreikönigsturnier in Maselheim bricht ab

Foto: TSG Maselheim

21 Mannschaften nahmen am 06.01. beim gewohnt gut organisierten Dreikönigsturnier in der Maselheimer Mehrzweckhalle teil.
Der Titelverteidiger TSV Laubach präsentierte sich mit 3 Mannschaften von denen es aber leider keine bis ins Finale schaffte. Letztendlich gewann die TSG Lindau-Zech knapp gegen den SV Rissegg.

Foto: Tabea Lieble

Laubach 1 mit Daniel Egle, Michael Lamp und Tabea Lieble (SF Schwendi) kam als Gruppenzweiter weiter.
In der KO-Runde setzte sich das Team gegen den TSV Laupheim und die SF Schwendi durch und zog damit ins Halbfinale ein; hier endete jedoch die Glückssträhne, so dass sie sich dem SV Rissegg geschlagen geben mussten.
Im Spiel um Platz 3 konnten sie sich aber gegen die SG Mettenberg durchsetzen.

Laubach 2 mit Ralf Oelmaier, Frank Riedmüller und Monika Göppel erkämpfte sich in den Vorrundenspielen den Gruppensieg. Nach einem weiteren Sieg in der KO-Runde gegen die TTF Ochsenhausen unterlagen sie aber der SG Mettenberg, was das "Aus" bedeutete.

Laubach 3 mit Gerhard Saalmüller, Frank Meisterhans und Regina Wiest (SV Erlenmoos) erreichte in den Gruppenspielen Platz 3 und verpasste damit den Einzug in die KO-Runde.